BSG Natendorf/Lüneburg verpasst knapp die Qualifikation
Sonntag, den 05. Juli 2015 um 21:58 Uhr

Das einzige entsendete Team des 7. Beach Soccer Cups Natendorf spielte am vergangenen Wochende um die Niedersachsen- und Qualifikation zur Nord-Westdeutschen Meisterschaft. Die Truppe wurde kurzfristig aus den Teams IG-13 Natendorf, Bit Bulls Natendorf, Rote Bullen Lüneburg und MTV Lüneburg ins Leben gerufen, da von den eigentlich qualifizierten Mannschaften keines antreten konnte.

Die Vorrunde wurde trotz nur eines Sieges und zweier Niederlagen überstanden, da ein konkurierendes Team beim letzten Vorrundenspiel nicht angetreten ist. Die Vorrunde in Kürze:

1. Spiel
Element H Osnabrück - BSG Natendorf/ Lüneburg 3:1
Tor: Malte Meyer

2. Spiel

BSG Natendorf /Lüneburg - FC Mundial 7:4
Tore: Malte Meyer 2, Niklas Dunst 2, Philipp Ziggert, Olly Puck und Ramon Werner

3. Spiel

BSG Natendorf /Lüneburg - 1. FC Wennigser Mark 1:6

Tor: Malte Meyer

Im Viertelfinale ging es gegen den Titelverteidiger BFC Braunschweig. Standen am Samstag, in den Vorrundenspielen, noch acht Kicker im Aufgebot, schrumpfte der Kader am Sonntag leider etwas und man ging mit nur einem Einwechselspieler in die Begegnung. Fabian Möller, Stefan Volkhausen, Niklas Dunst Malte Meyer, Ole Cloppenburg und Matthias Plank versuchten das scheinbar Unmögliche möglich zu machen und den Einzug in das Halbfinale zu erreichen. Das Team startete dann doch recht erfolgreich in die Partie und führt nach den ersten 10 Minuten durch Tore von Malte Meyer (2) und Niklas Dunst zur Halbzeit mit 3:1. Leider schwanden im zweiten Abschnitt zusehens die Kräfte und man musste noch zwei Tore zum 3:3 hinnehmen.
Das anschließende Neunmeterschießen konnten dann die Braunschweiger mit 8:7 für sich entscheiden.
Und dennoch war dies unter Berücksichtigung der Umstände eine beachtliche Leistung!