Hammerlos für Natendorf
Samstag, den 07. Juni 2014 um 21:46 Uhr

Natendorf. Ein Raunen geht am Donnerstagabend durch das Vereinsheim des SV Natendorf, als die Gruppengegner für die eigene Mannschaft "IG-13 Natendorf" ausgelost werden.


Die Vorfreude ist groß, die heiße Phase eröffnet: Im großen Kreis wurden die Gruppen für den 6. Beach Soccer Cup vom 27. bis 29. Juni in Natendorf ausgelost; es werden etliche Vereinsderbys steigen.

Als Glücksfeen fungieren die Vertreter der Hauptsponsoren, ohne die die mittlerweile sechste Auflage des Beach Soccer Cups vom 27. bis 29. Juni nicht möglich wäre.

Die Gastgeber erwischen das mit Abstand schwerste Starterfeld des Turniers. Von einer "Todesgruppe" will Matthias Plank, Cheforganisator und 1. Vorsitzender des SV Natendorf, zwar nicht direkt sprechen, räumt aber ein, dass es "sehr sehr schwer werden wird".

Unter den Gegnern befinden sich unter anderem die "primus inter pares" aus Schwerin, die in der German Beach Soccer Leaque spielen. Auch das "Team Ackerat", gespickt mit Bezirksligaspielern des SV Rosche, könnte sich als harte Nuss erweisen. Und dann geht es mit den "Heide Keilern" ausgerechnet auch noch gegen eine weitere Natendorfer Mannschaft.

Überhaupt beschert die Auslosung den teilnehmenden Teams etliche Vereinsderbys: So muss Titelverteidiger "Hohensee United I" gegen die eigene zweite Mannschaft ran. Ein spannendes Duell bietet auch die Gruppe D, in der die Gewinner des 2. Beach Soccer Cups, die "Sambatänzer LK Uelzen", auf "Sandale Jerusalem" treffen werden, in der sich Spieler aus Teutonias 1. Herren tummeln.
Insgesamt 62 Mannschaften werden im 6. Beach Soccer Cup messen, darunter 30 Herren-, 15 Frauen- sowie 17 Jugendmannschaften, so viele wie nie zuvor. "Das Interesse war auch dieses Jahr wieder riesengroß", freut sich Matthias Plank, "leider mussten wir aber einigen Interessenten absagen, denn mit schon jetzt rund 600 aktiven Sportlern stoßen wir an unsere organisatorischen Grenzen."

Eingebettet ist der Beach Soccer Cup 2014 in ein umfangreiches Rahmenprogramm, neue Attraktionen sind in diesem Jahr der "Menschenkicker" sowie eine sieben Meter hohe Kletterwand. "Partytime" heißt es am Samstagabend, wenn die Bands "Break Into" aus Ebstorf und "Die Junx" aus Hamburg einheizen werden.

Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf zu vergünstigten Preisen im Medienhaus der Allgemeinen Zeitung an der Groß Liederner Straße in Uelzen, beim Friede Bauzentrum in Bardowick und Ebstorf, bei SZ-Sportz in Bad Bevensen und in der Bäckerei Meißner in Natendorf erhältlich.

Beach Soccer 01Beach Soccer 02Beach Soccer 03Beach Soccer 04

Quelle Text & Bild: AZ-online, Oliver Huchthausen